Wir Sind Die Plastikfighter

Time to fight

Jahr für Jahr produzieren wir weltweit rund 360 Mio. Tonnen Plastik, Tendenz steigend. Damit bringt allein das jährlich produzierte Plastik mehr Gewicht auf die Waage als die gesamte aktuelle Weltbevölkerung. Insgesamt haben seit den 1950er-Jahren 8,3 Mrd. Tonnen Plastik unsere Fabriken verlassen. Manches davon wurde gebraucht, um nützliche und sinnvolle Dinge herzustellen. Vieles landete aber letzten Endes am falschen Ort: Fast 5 Mrd. Tonnen Plastikabfall sind bis heute in die Weltmeere gelangt und zerfallen in immer kleinere Mikroplastik-Teilchen. Wenn wir an dieser Entwicklung nichts ändern, schwimmt 2050 mehr Plastikmüll in unseren Ozeanen als Fische. Und jenseits der ungeklärten Frage, was die kleinen Plastikteilchen langfristig für das Ökosystem der Weltmeere bedeutet, gelangen sie über die Meerestiere auch auf unserem Speiseplan – vom Fischstäbchen bis zur Thunfischpizza. Nur der Mensch kann diesen Wahnsinn stoppen, jeder von uns. In unserem eigenen Interesse. Denn es geht um nichts weniger als unsere Lebensgrundlage.

Learn how to fight

Wir brauchen eine Revolution. Und die beginnt im Kopf. Denn ein Großteil der deutschen Bevölkerung ist guten Willens: Viele wollen weniger Plastik verbrauchen, wissen aber nicht, wo sie anfangen und wie sie dabei vorgehen sollen. Aufklärung tut Not. Zwar gibt es eine Menge Initiativen, aber kein unabhängiges Kompetenznetzwerk, das Wissen bündelt, den Verbrauchern die nötigen Instrumente zur Veränderung an die Hand gibt und Orientierung bietet in dem Wust von Plastikfrei-Shops, -Produkten und alternativen Materialien.

Ähnliches gilt für Wirtschaft und Handel. Zwar wird Plastikfreiheit als Marketinginstrument immer wichtiger und gilt vielerorts als Beleg unternehmerischer Werthaltung. Doch kaum ein*e Unternehmer*in sieht sich in der Lage einzuschätzen, ob die Alternativen wirklich umweltverträglicher, umsetz- und vor allem bezahlbar wären. Oder wie sich Materialkreisläufe in die eigenen Prozesse einbauen ließen. Hier besteht ein großer Bedarf an fundierter Beratung mit Weitblick, der im besten Nachhaltigkeitssinn wirtschaftliche und ökologische Interessen vereint.

Unsere Vision:
Let's make future compastable

Unsere Mission:
Enable to avoid

Die Plastikfighter-Werte

Gehaltvoll

Antworten geben.

Die Fragen sind alle bereits gestellt. Wir wollen Antworten geben, Lösungen finden. Und das auf fundierter Grundlage. Dafür haben wir unsere Community engagierter Verbraucher*innen und unser Netzwerk an wissenschaftlichen Partner*innen, erfahrenen Praktiker*innen und innovativen Querdenker*innen.

Sagen, wie es ist

Wir kämpfen für ein echtes Umdenken und ein neues Handeln. Alles andere macht für uns keinen Sinn. Wir sagen deutlich, was geht. Und was nicht. Und zu welchem Preis. Dafür haben wir uns und unseren Partnern anspruchsvolle Kriterien auferlegt, die für jeden transparent nachvollziehbar sind.

Radikal realistisch

Umsetzungsorientiert

Und los geht’s.

Wir haben keine Zeit zu verlieren. Deshalb geht es uns nicht um eine theoretische Auseinandersetzung, sondern um eine aktive Veränderung. Wer bereit ist, der kann sofort mit uns loslegen. Und wer noch überzeugt werden muss, der findet bei uns die nötigen Argumente und Hintergrundinfos.

Das Plastikfighter - Team

Plastikfrei Leben- Das Team_TW

Thomas Wyschkon

Tom ist das Brain für Inhalte und Prozesse hinter Plastikfighter. Er ist Ex-Daimler Produktions- und Ex-Thyssen-Krupp Entwicklungs-Manager. Ab 2015 baute es Prodana.de zum zweitgrößten online Händler und Hersteller für kompostierbare Produkte auf. Seit Anfang 2019 berät er Unternehmen in den Themen neue Produkte und Verpackungen, die biobasiert und kompostierbar sind, von kreislaufgrechtem Design bis Fertigung.

Thomas Friemel

Als gelernter Journalist sorgt Thomas bei Plastikfighter für die nötige inhaltliche Tiefe. Er ist außerdem Gründer und ehemaliger Chefredakteur des nachhaltigen Wirtschaftsmagazins enorm. Seit 2014 berät er mit KOMBÜSE, dem Kommunikationsbüro für Social Entrepreneurship Sozial- und Nachhaltigkeitsunternehmen sowie Stiftungen in allen Fragen der Kommunikation und strategischen Ausrichtung.

Hauke Brekenfeld

Hauke denkt sich neue Konzepte und Strategien für den Plastikfight aus. Nach leitenden Positionen in verschiedenen Kommunikationsagenturen hat Hauke 2014 zusammen mit Thomas Friemel KOMBÜSE gegründet. Mit dem Kommunikationsbüro für Social Entrepreneurship berät er nachhaltige Organisationen in strategischen Kommunikationsthemen.

Imke Bredehöft

Imke versorgt Plastikfighter immer mit frischen Inhalten und neuen Themen. Imke ist nach beruflichen Stationen bei der Körber Stiftung, in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit und Öffentlichkeitsarbeit 2019 zur KOMBÜSE Kommunikationsbüro für Social Entrepreneurship als Kommunikationsberaterin hinzugestoßen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn